Senecio barbertonicus

"Himalaya Highlands"

Senecio barbertonicus "Himalaya Highlands"
Senecio barbertonicus "Himalaya Highlands"

Systematik

(Quelle: wikipedia)
   
  Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Senecioneae
Gattung: Greiskräuter

Wissenswertes

Senecio, latainisch "Senex" bedeutet so viel wie "Alter Mann" oder "Greis"und bezieht sich auf die weißhaarigen Samenkapseln.

Ähnlich wie des heimischen Löwenzahn werden sie durch den Wind davongetragen um später auf dem Boden zu landen und dort neu zu keimen.

 

Eine heimische Senecio ist z. B. das gelb-blühende Senecio vulgaris -"Gemeines Kreuz- oder Greiskraut "- , welches giftig ist und dem Rucolablättern teuschend ähnlich ist.

Senecio ist eine riesige Gattung der Astern mit über 1500 Arten weltweit. Die meisten der sukkulenten Arten wurden in Südafrika gefunden.

 

Derzeit (Stand 2012) kommen aus Holland vor allem zwei Arten mit der Bezeichnung "Himalaya Highlands" green Senecio Himalaya und eine dunkelgrüne Art mit der Bezeichnung "Senecio Kilimanjaro" Provence Passion. In wie weit es sich hier um spezifische Arten oder in Kultur gezüchtete Arten handelt, ist nicht bekannt.

Herkunft

 

  • Senecio-Arten sind in ganz Süd Afrika zu finden. Senecio brabertonicus hauptsächlich im Süden und Südosten der vegitativeren Zonen

Beschreibung

 

Wuchsform:
  • stengelartig mit mehreren Seitentrieben
  • kann eine Höhe von ca. 2m erlange; in Top-Kultur kleiner
Aussehen:
  • Einzeltriebe mit einem Durchmesser von ca. 1cm mit länglich grün / gelblichen Blättern
  • Blätter schotenförmig spitz zulaufend; oberhalb des Blattes eine längliche Einkerbung
Dornen:
  • keine vorhanden
Blüte:
  • erscheinen kerzenförmig aus der Triebmitte des Neuaustriebes
  • Blüte gelb
  • Blütezeit: Frühjar

Ansprüche

 

Standort / Licht:
  • benötigt viel Licht, kann vollsonnigen Standort vertragen oder mäßig Schatten
  • Sommer hellen Standort auch auf Balkon / Terasse
  • langsam an neuen Standort mit Sonneneinstrahlung gewöhnen; besonders Neuaustriebe, aber auch sonstige Blätter werden schnell schwarz bzw. bekommen schnell Sonnenbrand und werden abgeworfen
PH-Wert & Boden:
  • bevorzugt mäßig trocken, leichte mineralische Böden (Ziegelsplitt, Sand vermischte Kakteenerde)
  • etwas Lehm- und Bimskiesbeimischung (Humusanteil)
  • Substrat gut durchlässig
  • sauer bis neutral
  • wächst in der natur auf felsigem Bodengrund; Geröll
Wassergaben:
  • kann mehr Wasser im Sommer vertragen
  • gut durchwässern aber nur bei völliger Austrocknung des Substrats
  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • im Winter etwas gießen innerhalb von 1-2 Monaten
Temperatur:
  • warm im Sommer
  • kann im Winter bis ca. 5 °C überwintern
Düngung:
  • April bis Oktober; jeden dritten Monat etwas stickstoffarmen Dünger (Kakteendünger)
Sonstiges: -----

Kultivierung

 

Vermehrung leicht durch Stecklinge.

ähnliche Arten

 

Senecio archeri

 

  • bei S. archeri scheinen die Blätter an den Trieben weiter auseinander zustehen, ebenso sind die Blätter bananenförmig leicht nach oben gebogen, spitz zulaufend und vollblättrig aber mit einer länglichen Einkerbung oberhalb des Blattes
vignette de Senecio archeri vignette de Senecio archeri
Fotos © by Karlostachys