Meine erste Aussaat

Aussaatdaten - 2010

Box: 01
Name:
  • Melocactus matanzanus (Cubanischer Melonenkaktus)
  • Lophophora williamsii v. texana
Substrat:
  • Kakteenerde+ca. 1/3 Vogelsand (Chinosol)
  • Oberschicht: ca. 1cm Vogelsand (Chinosol)
Datum Bild Bemerkung
18.07.2010 X
  • Melocactus matanzanus: 40x (gebeizt)
  • Lophophora williamsii v. texana 50x (gebeizt)
19.07.2010  
  • durch Absturtz Substrat verrutscht
23.07.2010  Melocactus - Lophophora
  • einige Samenkörner keimen
01.08.2010  Melocactus - Lophophora
  • Melocactus matanzanus:                         13/40 gekeimt
  • Lophophora williamsii v. texana:            37/50 gekeimt
Box: 02
Name:
  • Astrophytum Mix (Hybriden)
Substrat:
  • Kakteenerde+ca. 1/3 Vogelsand (Chinosol)
  • Oberschicht: ca. 1cm Vogelsand (Chinosol)
Datum Bild Bemerkung
18.07.2010 X
  • Astrophytum Mix (Hybriden) >50x (gebeizt)
19.07.2010 X
  • durch Absturtz Substrat verrutscht
21.07.2010 X
  • erste Samenkörner keimen
23.07.2010  Kakteensamen - Aussaat- AstroMix
  • der größte Teil der Samen ist aufgelaufen
01.08.2010 Kakteensamen - Aussaat- AstroMix
  •   74 Saatkörner gekeimt
Box: 03
Name:
  • Astrophytum crassispinum
  • Ario. kotschouneyanus v. macdowellii
Substrat:
  • Kakteenerde + ca. 1/3 Vogelsand (Chinosol)
  • keine Oberschicht
Datum Bild Bemerkung
18.07.2010 X Samen:  
  • Astrophytum crassispinum   50x (gebeizt)
  • Ario. kotschouneyanus v. macdowellii 20x (gebeizt)
19.07.2010 X
  • durch Absturtz Substrat verrutscht
23.07.2010 Samen01
  • durch abnehmen des Deckels wurde ein ganz feines Pilzgeflecht auf dem Substrat sichtbar;
  • nochmal mit Chinosol eingesprüht;
  • bisher kein Auflaufen der Samen
01.08.2010 Samen01
  • 2 Samen dennoch gekeimt;
  • vermutlich 1x Astro. crassispinum und 1x Ario. kotsch. v. macdowellii
Box: 04
Name:
  • Ariocarpus fissuratus
  • Lophophora williamsii
Substrat:
  • Kakteenerde + ca. 1/3 Vogelsand (Chinosol)
  • Oberschicht: ca. 0,5-1cm Vogelsand
Datum Bild Bemerkung
19.07.2010 X Samen:  
  • Ariocarpus fissuratus   20x (gebeizt)
  • Lophophora williamsii 50x (gebeizt)
01.08.2010 
  •  Ario. fissuratus                      0/20 gekeimt
  • Lopho. williamsii                 19/50 gekeimt
Box: 05
Name:
  • Astrophytum asterias cv. hanazona
  • Astrophytum asterias cv. snow kabuto
  • Astrophytum asterias cv. v - type
  • Astrophytum coahuilense X superkabuto
Substrat:
  • Kakteenerde + ca. 1/3 Vogelsand (Chinosol)
  • Oberschicht: ca. 0,5cm Vogelsand
Datum Bild Bemerkung
22.07.2010 X Samen:  
  • Astrophytum asterias cv. hanazona - 13x (gebeizt)
  • Astrophytum asterias cv. snow kabuto - 12x (gebeizt)
  • Astrophytum asterias cv. v - type - 13x (gebeizt)
  • Astrophytum coahuilense X superkabuto - 15x (gebeizt)
25.07.2010 AstrophyrumMix02
  • 2 Samenkörner sind aufgelaufen
01.08.2010 AstrophyrumMix02
  • A. a. cv. hanazona                           10/13 gekeimt
  • A. a. cv. snow kaputo                      07/12 gekeimt
  • A. a. cv. v - type                                 09/13 gekeimt
  • A. coahuilense X superkabuto     09/15 gekeimt

 

 

 

Nachtrag 2012:

Heute, dem 25.01.2012, möchte ich auf Grund von Nachfragen, was nun aus den Samen geworden ist? einige Zeilen dazu schreiben.

 

Alle Samenkörner, welche bis August 2010 aufgelaufen waren, entwickelten sich prächtig und überstanden den Winter auch recht gut. Hier und da, ist ein Sämling eingegangen, aber damit war zu rechnen. Als dann auch die letzten Sämlinge ihre ersten Dornen zeigten, wurde immer mehr belüftet bis dann die Deckel ganz entfernt wurden. Bis zum Sommer, standen die Boxen offen auf der Südseite hinter dem Fenster.

 

Im Frühjahr, zeigten in Box1 einige Kakteen einen Clorophyllmangel. Sie hatten ein weissliches Aussehen, zeigten aber bis dato ansonst keine weiteren Mangelerscheinungen und schienen auch weiter zu wachsen. Bis dahin wurde ausschließlich nur mit normalen Wasser gegossen. Da sich das Erscheinungsbild der weisslichen Kakteen nicht änderte nach der Deckelabnahme, entschloss ich mich, dem Sprühwasser einwenig Kakteendünger beizusetzen. Meine Überlegungen gingen in die Richtung, das die jungen Sämlinge noch nicht mit den Wurzeln bis in die Kakteenerde

vorgedrungen sind um hier die erforderlichen Nährstoffe aufzunehmen, sondern noch in der feinen Sandschicht waren, welches Substrat denn ja doch sehr Nährstoffarm sein müßte. Aber auch das Besprühen des Substrates mit Kakteendünger brachte keinen Erfolg. Die weissen Sämlinge sind später dann eingegangen.

 

Juli 2011, hatten sich alle anderen Sämlinge gut entwickelt. Bisher standen die Sämlingsboxen noch hinter dem Fenster und ich entschloß mich, diese nun offen vor das Fenster zu stellen. Nach ein paar Tagen verlor der überwiegende Teil aller Sämlinge mit einem Schlag, ihr Clorophyll. Somit gingen immer mehr Sämlinge nacheinander ein. Auch ein zurückstellen an ihren alten Platz half nichts mehr.

Warum die Kakteen ihr Clorophyll plötzlich verloren, bleibt mir ein Rätsel.

 

In den Boxen waren nun nicht mehr als 5-8 Kakteen übrig geblieben. Hier und da ging dann auch mal wieder einer ein. Somit schrumpfte die Anzahl immer weiter.

Heute am 25.01.2012 ist leider nur noch ein Kaktus der Art "Lophophora williamsii" in Box 4 übrig. Dieser hat sich schon zu einem kleinen prächtigen Kerl entwickelt.

 

 

 

Lophophora williamsii
Lophophora williamsii
Lophophora williamsii
Lophophora williamsii

Fazit:

Dafür, das es meine erste Aussaat war, ist es für mich ein herber Rückschlag. Meine größte Sorge gallt eigentlich den schädlichen Pilzgeflecht bei der Keimung und dem weiteren Wachstum im geschlossenen Behälter. Diese hatten sie jedoch gut überstanden. Nach der abgeschlossenen Abhärtung, dachte ich nun könnte nichts mehr passieren, es wurde auch nur mäßig gesprüht. Den plötzlichen Chlorophyllverlust kann ich mir nicht erklären.