Senecio scaposus

Senecio scaposus
Senecio scaposus

Systematik

(Quelle: wikipedia)
   
  Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Unterfamilie: Asteroideae
Tribus: Senecioneae
Gattung: Greiskräuter

Wissenswertes

Senecio, latainisch "Senex" bedeutet so viel wie "Alter Mann" oder "Greis"und bezieht sich auf die weißhaarigen Samenkapseln.

Ähnlich wie des heimischen Löwenzahn werden sie durch den Wind davongetragen um später auf dem Boden zu landen und dort neu zu keimen.

Der Beiname "scaposus" , abgeleitet aus dem latainischen "scapus", bezieht sich auf den blattlosen Blütenstiel.

Eine heimische Senecio ist z. B. das gelb-blühende Senecio vulgaris -"Gemeines Kreuz- oder Greiskraut "- , welches giftig ist und dem Rucolablättern teuschend ähnlich ist.

Senecio ist eine riesige Gattung der Astern mit über 1500 Arten weltweit. Die meisten der sukkulenten Arten wurden in Südafrika gefunden.

 

Synonyme:  • Senecio calamifolius

 

 

Herkunft:

  • südafrikanische Kap Provinz; rund um Witkliprug

Beschreibung

 

Wuchsform:
  • stengellose oder fast stammlose kleine ausdauernde Sukkulente
  • Bodendecker
  • durch Austriebe bilden sich neue Pflanzen und können somit größere flächen bedecken
  • kann eine Höhe und Breite von ca. 30cm erlangen
Aussehen:
  • aus einem Stengel wachsen mehrere Blätter in Form von runden langen spitzzulaufenden Röhren (bis 10cm lang) als Rosette
  • die zylindrischen Blätter sind leicht gebogen (bananenförmig)
  • silbrige Oberhaut auf grünem Untergrund bei jungen Pflanzen
  • bei älteren Pflanzen schält sich diese Oberhaut ab
Dornen:
  • keine vorhanden
Blüte:
  • erscheinen auf langen Stielen
  • Blüte silbrig gelb; ca. 12 Blütenblätter
  • Blütezeit: Sommer

 

Ansprüche

 

Standort / Licht:
  • benötigt viel Licht, kann vollsonnigen Standort vertragen oder mäßig Schatten
PH-Wert & Boden:
  • bevorzugt trocken bis mäßig trocken, leichte mineralische Böden (Ziegelsplitt mit Sand vermischt)
  • etwas Lehm- und Bimskiesbeimischung (Humusanteil)
  • Substrat gut durchlässig
  • sauer bis neutral
Wassergaben:
  • kann mehr Wasser im Sommer vertragen
  • gut durchwässern aber nur bei völliger Austrocknung des Substrats
  • Staunässe unbedingt vermeiden
  • im Winter etwas gießen innerhalb von 1-2 Monaten
Temperatur:
  • warm im Sommer
  • kann im Winter bis ca. 0 °C überwintern
  • andere Quellen belegen eine Überwinterungstemperatur bis -7°C (winterhart)
Düngung:
  • April bis Oktober; jeden dritten Monat etwas stickstoffarmen Dünger (Kakteendünger)
Sonstiges: -----

Kultivierung

 

Vermehrung leicht durch Ableger

ähnliche Arten

  • Senecio vitalis cristata
  • Senecio scaposus v. addoensis